0 Artikel - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

Der lebensnotwendige Vitalstoff

Veröffentlicht in Blog

Um unseren Körper in Schwung zu bringen, sind Vitamine für den menschlichen Organismus bedeutsam. Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, gehört zu einer der Vitalstoffe, das nicht selber von dem Körper produziert wird. Ernährt man den Körper nicht mit Vitamin C, kann der Mangel an diesem Vitamin schnell entstehen, da der Körper Vitamin C nicht selbstständig produzieren kann. Die Krankheit dieser Mangelerscheinung wird Skorbut genannt. Eine Krankheit, die im 18. Jahrhundert häufig auf Seereisen auftrat und tödlich endete.

 

In welchen Nahrungsmitteln ist Vitamin C enthalten?

Vitamin C ist in diversen Nahrungsmitteln zu finden. Mit frischem Obst wie Beeren und Zitrusfrüchte, kann dem Körper Vitamin C zugeführt werden. Anschließend enthalten einige Gemüsesorten wie Kohl, Paprika und Kartoffeln Vitamin C.

 

 

                                     Welche Aufgaben erfüllt Vitamin C?

 

  • Vitamin C stimuliert das Immunsystem
  • Vitamin C schützt den Körper vor freien Radikalen
  • Vitamin C stärkt das Zahnfleisch
  • Vitamin C trägt zur Verbesserung der Eisenaufnahme aus der Nahrung bei
  • Vitamin C fördert allgemein die Gesundheit
  • u.v.m.

 

 

 

Was ist die typische Mangelerscheinung von Vitamin C?

Skorbut zählt zu einer der bekanntesten Krankheiten:

  • Blutige Schleimhäute und Hautirritationen
  • Gestörte Bildung des Bindegewebes
  • Verlangsamt die Prozedur der Wundheilung

Andere auftretende Symptome sind:

  • Erkältungen
  • Schlafstörungen
  • Depressionen
  • Entstehung von Krampfadern und Hämorrhoiden

 

Die natürliche Einnahme von Vitamin C mit Vitamin C Rapid

Das Produkt Vitamin C, bestehend aus natürlichen Stoffen, kann als Nahrungsergänzungsmittel konsumiert werden und deckt unterschiedliche Aufgaben zum Wohlergehen des Körpers ab. Die vitaminreiche Camu-Camu Frucht, ist ebenfalls in Vitamin C Rapid enthalten. Diese Frucht ist für die Gesundheit notwendig gerade, wenn man körperlichen Beschwerden entgehen will. Ist man besonders darauf konzentriert das Immunsystem zu stärken, ist dieses Mittel eine Variante, die man schleunigst testen sollte.

Probleme mit der Gesundheit und dem abnehmen? Das steckt alles im Darm!

Veröffentlicht in Blog

Ohne dass Sie es wissen, ruft Ihr Darm zur Hilfe. Achten Sie auf Ihre Ernährung!

 

Da Ihr Darm 80% Ihres Immunsystems stecken, bildet es einen Schutzwall gegen Keime, Gifte und Schadstoffe von außen. Ohne Pause muss Ihr Darm im Laufe Ihres Lebens 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit verarbeiten. Der Verbrennungsmotor Ihres Körpers: Hier wird die dringend benötigte Energie verarbeitet und hierher kommt Ihre Energie. Darüber hinaus entscheidet Ihr Darm, ob Sie immer dicker werden oder ob Ihr Fettverbrennungs-Motor funktioniert.

 

Gleicht auch Ihr Darm einer Giftmüll-Kippe?

 

Auch wenn Sie sich gesund ernähren, vor Schadstoffen ist niemand sicher. Ihr Darm wird von Umweltverschmutzung, Chemie in Medikamente und vieles mehr belastet. Der Darm wird ständig belastet durch …

  • Medikamente
  • Hoher Fleischkonsum
  • Umweltgifte
  • Künstliche Aromen
  • Zusatzstoffe in Lebensmitteln
  • Farbstoffe in der Nahrung
  • Chemikalien
  • Alkohol und Nikotin

Damit muss Ihr Darm kämpfen! Er leidet und schreit nach Hilfe!

 

Die Darm-Gesundheit beinhaltet nur einen 5-Stufen-Prinzip

 

Wenn Sie wollen, dass Ihr Darm nicht leidet, Ihn gesund haben wollt und nach Hilfe ruft, dann folgen Sie dem 5-Stufen-Prinzip.

 

  1. Entgiften

Giftstoffe rauben Ihre Energie und schädigen Ihren Darm. Wenn Sie aber die Gifte aus Ihrem Körper herausbefördern, verspüren Sie eine ganz neue Energie.

 

  1. Sanfte Reinigung

Sanfte Reinigung reinigt die Schädlichen Ablagerungen, die Ihr Darm schwer und träge macht. Außerdem bringt Die Sanfte Reinigung Ihren Darm in Bewegung, dadurch fühlen Sie sich leicht und befreit.

 

  1. Starkes Immunsystem

Wie schon erwähnt befinden sich 80% Ihres Immunsystems rund um den Darm. Ihr Darm schützt Sie gegen Keime und Gifte. Ein gesunder, funktionierender Darm macht ihr Immunsystem stark und wehrhaft.

 

  1. Optimale Nährstoffe

Sorgen Sie dafür, dass sie viele wichtige Nährstoffe zu sich nehmen, da es die Verdauung ankurbelt.

 

  1. Darm-Schutz

Schützen Sie Ihren Darm gegen die täglichen Belastungen, indem Sie Ballaststoffe, sie sind in allem pflanzlichen Lebensmittel beinhaltet wie z.B. Gemüse, Obst, Grüne Blätter oder Getreide. Bitterstoffe den sie regen den Stoffwechsel an und Probiotika sie stärken den Darmflora und unterstützen die wertvollen Mikroorganismen.Mit Dr. Jokars Calcium Rapid ist sehr hilfsreich dagegen!

 

Wissenschaftlich bewiesen:  2 Jahre dauerte die klinische Studie in Kanada. Die Wissenschaftler kamen zu dem präzisen Ergebnis: Alle Teilnehmer nahmen deutlich mehr ab, als sie Calcium zu sich nahmen, diejenigen die kein Calcium zu sich nahmen haben dementsprechend nicht abgenommen.

Ihre Gesundheit profitiert von einem gesunden Darm

  • Verdauung funktioniert
  • Volle Energie
  • Geschmeidige Muskeln
  • Starke Nerven
  • Gesunde Zellteilung
  • Blutfluss hervorragend
  • Und, und, und …

 

Das Lebensnotwenige Vitamin D!

Veröffentlicht in Blog

Je dunkler es in einer Jahreszeit wird, desto häufiger taucht Vitamin-D-Mangel bei Menschen auf.

Was ist Vitamin D?

Streng genommen ist Vitamin D gar kein Vitamin, sondern ein Hormon.
Es kann im Gegensatz zu den meisten anderen Vitaminen vom Körper selbst gebildet werden. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass ausreichend Sonnenlicht (UVB-Strahlung) auf die Haut einwirkt. Es hat für unsere Gesundheit eine herausragende wichtige Bedeutung, denn Vitamin D ist an zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt.

Die Natur hält mit dem Sonnenschein-Hormon etwas für Sie bereit, das nicht nur wichtig für die Gesunderhaltung von Darm-, Prostata- und Körpergewebe ist, sondern auch für:
für die Gesunderhaltung von Darmgewebe

  • Das gesunde Herz,
  • gesunden Blutdruck,
  • gesunden Blutzuckerspiegel,
  • gesunde Nieren,
  • Gesunderhaltung der Knochen und Zähne,
  • Gelenke,
  • Muskulatur...


Wie viele sind vom Vitamin-D-Mangel betroffen?

Jeder zweite ist davon betroffen! Vor allem sind die, mit einen dunkleren Haut ton haben, mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, stark betroffen.
Laut einer Studie von der Johann Wolfgang Universität in Frankfurt, sagt Prof. Stefan Zeuzem, dass über 50%-90% der Menschen in Deutschland von einem Vitamin-D-Mangel betroffen sind.

 

Was können Sie gegen, Vitamin-D-Mangel tun?

Bedauerlicherweise beinhalten nur wenige Lebensmittel Vitamin D


Aus diesem Grund empfehlen Gesundheitsexperten, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Experten empfehlen deswegen, Vitamin D3 RapiVitamin D RAPID - Gelenke, Knochen, Herz und Zähne..d –Das Sonnenschein-Hormon von Dr. Jokar. Das herkömmliche Vitamin D, das Sie aus der Arzneimittelbranche kennen, wird synthetisch aus Schafwollfett hergestellt. Damit die Wolle abfällt, werden Chemikalien verwendet.

Dr. Jokar Vitamin D3 Rapid wird im natürlichen Lebensmittelverbund aus Hefezellen gewonnen.

Basisbedarf: 1-2 Kapseln täglich mit einer Mahlzeit mit viel Wasser.
1 Kapsel Dr. Jokar Vitamin D Rapid entspricht 9,75 Mikrogramm (390 I.E.) reines Vitamin D. Keine Zusätze keine Chemie…
1 Packung Vitamin D3 Rapid = 60 Kapseln

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Ihnen, Vitamin D nur in einer bestimmten Menge zu sich zu nehmen. Täglich sollten 200 bis 800 I.E. (=5 bis 20 Mikrogramm) Vitamin D eingenommen werden.

Ernährung als Potenz-Medizin

Veröffentlicht in Blog

Was Sie bedenken sollten ist, dass was sie über Lebensmittel gelernt haben, alles vergessen müssen. Die meisten verbreiten „Ernährungsweisheiten“ zerstören Ihre Libido, Ihre Erektionsfähigkeit und Ihren Energielevel.
Selbstverständlich kann man an die Sache anders herangehen, um Ihren Körper und Ihre Männlichkeit zu schützen: Die Nahrung als Medizin wahrnehmen. Genauso wie Alkohol, ist Essen als Ersatzbefriedigung oder Frustabbau falsch anzuschauen oder die „blaue Chemie-Pille“ zur Potenzsteigerung zu nehmen.
Das unbestrittene ist, dass manche Lebensmittel sowohl, gesundheitsschädlich sind, als auch gesundheits- und potenzförderndersind, denn Nahrungsmittel haben einen medizinischen Effekt. Nein zu der blauen Tablette, Ja zu Power Max Pro
Viele gesündere Lebensweisen zeigen oft sehr schnell, welche Ursache Ihre Erektionsstörungen auch haben können: Brokkoli senkt beispielsweise den Hormonspiegel, wie Forschungsarbeiten gezeigt haben. Es ist sehr kritisch, was sie essen denn, die Nahrungsmittel die Ihre Arterien ausdehnen und wertvolles Stickstoffoxyd für Ihren Penis ausschütten. Ihnen muss es im Klaren sein, dass wenn Sie sich mit dem Thema „potenzfördernde Ernährung“ beschäftigen möchten, sich von „Ernährungsweisheiten“ und Ernährungsgewohnheiten verzichten müssen. Das Entscheidende ist nicht, was Sie mögen oder nicht, sondern ob sie sich bereit erklären, Ihren Sexualleben fördern zu wollen.

Tipp
Um Ihre Erektion zu fördern, ist keine Chemie nötig, hier reichen völlig natürliche Maßnahmen z.B. richtige Ernährung und richtiger Umgang mit Stress.

Ein paar Tipps zur richtigen Ernährung     
Genießen Sie Vielfalt: Sehr zu empfehlen ist, abwechslungsreich mit verschiedenen Kombinationen mit nährstoffreichen Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Mehr Vollkorn und Kartoffeln: Vollkornbrot, Reis (kein weißen), Nudeln, Getreideflocken und Kartoffeln sind zugleich fettarm und nährstoffreich. Sie erhalten wichtige Vitamine Mineralien und Ballaststoffe.

Obst und Gemüse in den Mittelpunkt: Am Tag 5 Portionen! Sie beinhalten, wertvolle sekundären Pflanzenstoffe und Vitamine, deswegen sollte man, es möglichst frisch zu sich nehmen.
 
Trinken ist lebensnotwendig: Am besten kalorienarme Getränke wie z.B. Früchtetees oder Saftschorlen. Darüber hinaus sollte man auch über den Tag verteilt 1,5 L Wasser trinken.

Tipp
Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass Getreide, Hülsenfrüchte, Bohnen und Gemüsepflanzen (besonders Spinat) mit Nitrat und Glutaminsäure „bepackt“ sind. Es senkt den Blutdruck und Erhöht gleichzeitig das Stickoxyd.

Demenz erkennen

Veröffentlicht in Blog

Einen Termin oder das Portmonee vergessen, hat jeder schon mal. Aber wenn jemand seine Kreditkarte in den Kühlschrank legt und unerklärliche Verwirrtheitszustände auftreten, kann das ein Zeichen von einer Demenz sein.

Allein in Deutschland leben fast 1,6 Millionen Demenzkranke. Etwa 20.000 von ihnen sind nicht einmal 65 Jahre alt. Jahr für Jahr treten etwa 300.000 Neuerkrankungen auf. Frauen sind davon stärker betroffen als Männer. Bei Demenzkranken werden die Hirnfunktionen gestört, da immer mehr Nervenzellen absterben. Die Fähigkeiten, sich zu orientieren, Informationen aufzunehmen und zu kommunizieren lassen immer mehr nach.

Menschen mit Demenz sind zu einem Arztbesuch oft nicht bereit, es kann vielleicht hilfreich sein mit Begleitung in die Sprechstunden zu gehen.

Wie erkenne ich eine Demenz?

  • Es fällt einem schwer Informationen aufzunehmen und zu behalten, auch wenn es nicht allzu lange her ist
  • An Verabredungen, Termine oder Gespräche kann man sich nicht mehr oder nur schwer erinnern
  • In unbekannter Umgebung findet man sich nicht zurecht und verfährt sich häufiger mit dem Auto
  • Kommunikationsprobleme sind auch typisch, die richtigen Worte zu finden gelingt einem öfters nicht
  • Langsame Reaktion und leicht erregbar

Dies sind einige der vielen Symptome an denen man Demenz erkennen kann.

Doch was ist überhaupt die Ursache von einer Demenz?

Manchmal wird eine Demenz durch Depressionen, Alkoholsucht, Schilddrüsenerkrankungen oder eine Vitamin-Unterversorgung ausgelöst. Wenn das aber der Fall sein sollte ist sogar eine Heilung möglich.

Unsere Gesundheits-Produkte Safran Vitamin B12 oder Curcumin Komplex 4400 können Ihnen dabei helfen ihre Demenz zu lindern.

Zahlungen & Versand

 paypal klarna vorkasse amazon dhl post hermes

Garantien

  • 100% natürlich
  • 100% erforscht
  • 100% geprüft
  • 100% Zufriedenheit

  stempel drjokar 5-sterne a  Webshop Siegel 2 160

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.