0 Artikel - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

Tabuthema Darm

Machen Sie aus einem Ihrer wichtigsten Organe kein Tabuthema

Kaum ein anderes Organ des Körpers beeinflusst unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden so unmittelbar wie der Darm: Er liefert dem gesamten Körper die Energie, die er zum Leben braucht. Darüber hinaus beherbergt der Verdauungstrakt rund 70 % unserer Abwehrzellen. Gönnen Sie dem Multitalent in Ihrer Mitte etwas Aufmerksamkeit. Sie werden schnell merken, dass davon der ganze Körper profitiert!

Unser Darm ist ein Rekord-Organ: Er arbeitet rund um die Uhr und verfügt als einziges Körperteil über ein eigenes Gehirn. Mit mehr als 200 m² Oberfläche ist unser Verdauungstrakt zudem flächenmäßig das größte Organ und bildet den wichtigsten Teil unseres Immunsystems.

ButtonBlähungen, Durchfall und Verstopfung sind nicht nur lästig, sondern schränken die Lebensqualität erheblich ein

Lautlos, für andere absolut unbemerkt, aber bitte regelmäßig – so soll der Darm funktionieren. Doch häufig ist das Gegenteil der Fall: Übermäßige Darmgasentwicklung mit Geräusch – und Geruchsbelästigung, kurz Blähungen, aber auch Durchfall und Verstopfung bekommt jeder ab und zu. Im Gegensatz zu vielen anderen Beschwerden und Krankheiten  sind Darmprobleme nur äußerst selten Thema einer täglichen gesundheitlichen Auseinandersetzung.


Was nun? Die Darmflora muss wieder aufgebaut werden…

bauchIm Darm des Menschen sind Bakterien angesiedelt, die die sogenannte Darmflora bilden. Sie leben mit uns in einer Symbiose zu gegenseitigem Nutzen: Der Mensch versorgt sie mit Nahrung; die Bakterien machen sich für seine Gesundheit nützlich, indem sie unter anderem Nahrungsmittel verarbeiten, das Immunsystem unterstützen, die Vitamine K und Biotin produzieren, Giftstoffe und Zersetzungsprodukte unschädlich machen. Dieses ausgewogene Bakterien-System kann durch Einnahme von Medikamenten empfindlich gestört werden. Denn Antibiotika machen keinen Unterschied zwischen den nützlichen Darmbakterien und den krankmachenden Erreger-Bakterien und töten die einen wie die anderen.

Die Folge ist, dass einige wichtige Bakterien nicht mehr vorhanden sind und sich gleichzeitig andere (unerwünschte) Bakterien auf dem freien Feld besser entwickeln oder in Abschnitte des Darmes gelangen, in die sie nicht hineingehören. Diese Veränderungen führen nicht nur zu Schwierigkeiten bei der Verarbeitung des Nahrungsbreies im Darm, sondern können auch zu Störungen in anderen Organen führen. Die Leber wird verstärkt belastet durch Giftstoffe und Zersetzungsprodukte, die nicht durch die Bakterien unschädlich gemacht werden konnten. Die Gallensäuren werden verändert, die Gallenwege vielleicht durch eindringende Bakterien infiziert. So kann sich eine zerstörte Darmflora nach und nach auf das gesamte Verdauungssystem negativ auswirken.


Die Lösung ist einfach und bezahlbar…

Eine Darmsanierung ist unumgänglich. Diese beginnt mit einer Darm-Reinigung, die in der Regel mit einigen Fastentagen verbunden ist. Dann werden im Darm mittels bestimmter Präparate wieder nützliche Bakterien angesiedelt. Die Wiederherstellung der Darmflora wird einige Zeit dauern, aber erfolgreich sein. Ihre wichtige Aufgabe ist es die vernünftige, verträgliche und vollwertige Ernährung zu gewährleisten, die den Heilungsprozess bestmöglich unterstützt.

 

Tipp: Eine sanfte Darmreinigung mit Dr. Jokar SOS-Schlanker Bauch Bouillon nach original ayurvedischen Traditionen ist zu empfehlen. Um das gesamte Potential der traditionellen Darmreinigung zu entfachen, ist es nach ayurvedischem Gesundheitswissen ratsam, Ihren Darm regelmäßig alle 3 Monate mit SOS-SCHLANKER BAUCH Bouillon zu reinigen.



Zahlungen & Versand

 paypal klarna vorkasse amazon dhl post hermes

Garantien

  • 100% natürlich
  • 100% erforscht
  • 100% geprüft
  • 100% Zufriedenheit

  stempel drjokar 5-sterne a  Webshop Siegel 2 160